Alex Faith – Bloodlines

In Highlights der Woche, Rap/HipHop von Stefan

Künstler: Alex Faith
Album: Bloodlines
Release: 30.10.2015

Es scheint als hätte Alex Faith sowas wie ein Qualitätssiegel, denn bisher gehörten alle Veröffentlichungen an denen er beteiligt zur allerhöchsten Güteklasse. Sei es nun sein eigenes Debütalbum „ATLast“ auf dem Jahre 2013 an dem von Trip Lee bis Social Club fast jeder Rapper mit Rang und Namen vertreten war, das geniale Kollaborations- Album W.L.A.K. oder die erst vor kurzem erschienene Zusammenarbeit mit Dre Murray namens„Southern Lights“.
Und auch auf seinem zweiten Soloalbum wird dieser hohe Standard mindestens beibehalten. Genaugenommen setzt Alex sogar noch eine Schippe drauf. Der Sound scheint noch etwas organischer und absolut passend abgestimmt auf seinen Südstaaten Slang.
Auch die Auswahl der Gäste hätte kaum besser sein können, wobei vorallem die Gesangsparts jeden Chorus zu einem wahren Höhepunkt machen.
Inhaltlich spricht Alex viele soziale Themen an, fügt dem persönliche Reflektionen hinzu und wirkt dabei sehr erwachsen.
Mit gerade mal 25 Jahren ist Alex Faith wirklich auf dem besten Weg einen bleibenden Eindruck in diesem ständig wachsenden Genre zu hinterlassen.

Zusammen mit Courtney Orlando ehemals J.R. enstand die wunderbare erste Single „Freedom“:

Das war die Review von Alex Faith – Bloodlines

Höre dir nun "Bloodlines", erschienen am 30.10.2015, auf deiner Plattform an.

Jetzt anhören und direkt als CD oder MP3 kaufen!



Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!