Gungor – One Wild Life: Spirit

In Folk/Indie/Country, Highlights der Woche, Sonstiges von Stefan

Künstler: Gungor
Album: One Wild Life: Spirit
Release: 25.03.2016

Es ist immer wieder erstaunlich mit welcher Leichtigkeit Gungor (bestehend aus dem Ehepaar Michael und Lisa Gungor) es schaffen, jedes Album zum Selbstläufer für den Titel „Highlight der Woche“ zu machen.
„One Wild Life: Spirit“ ist Teil 2 von insgesamt 3 Alben der „One Wild Life“-Serie. Seit Oktober letzten Jahres darf man schon „One Wild Life: Soul“ genießen. Etwa im Spätsommer soll dann „Seele“ und „Geist“ noch mit „Körper“ (Body) ergänzt werden.

Obwohl alle drei Teile innerhalb eines Jahres erscheinen, sind es keine kurzen EP’s, sondern auf kreativste Weise vollgepackte Alben! Daher ist die Begeisterung dafür nachvollziehbar, dass trotz der großen Menge an neuen Liedern, kein Lied dem Anderen gleicht, sondern jedes Lied unvergleichlich einzigartig bleibt. Auch thematisch ecken Gungor immer wieder Bibel fundiert an einigen religiös-traditionellen Selbstverständlichkeiten an und fordern dadurch auf elegante Weise heraus, den eigenen Standpunkt als Christ, bei so mancher Frage nochmal zu überdenken.

Den Song „Let Bad Religion Die“ könnte man berechtigt als Künstler-Motto von Gungor vermuten. Der Titel des Songs „Magic“ wäre dann aber die wohl exakteste Beschreibung für die Musik, die die Gungor’s ein ums andere Mal produzieren.

Viel Spaß mit dem Video zu „Love Is All“:

https://img.youtube.com/vi/q49cxxN1G0k/0.jpg

Das war die Review von Gungor – One Wild Life: Spirit

Höre dir nun "One Wild Life: Spirit", erschienen am 25.03.2016, auf deiner Plattform an.

Jetzt anhören und direkt als CD oder MP3 kaufen!



Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!