Jarry Manna – Holy Weapon Vol.1 (EP)

In Rap/HipHop von Tobe

Künstler: Jarry Manna
Album: Holy Weapon Vol. 1
Release: 03.05.2016

Seine letzten Veröffentlichungen („The Elevator“ und „Ugly Album“ beide 2015) haben Jarry Manna einige prominente Fürsprecher eingebracht. Unter anderem zeigte sich der GRAMMY-dekorierte Hit-Produzent und ehemalige Reach Records A&R Street Symphony so beeindruckt, das er während einer Studio-Session mit Andy Mineo und dessen Produzenten Alex Medina und Dirty/Rice, Jarry Manna’s Musik vorspielte und damit alle Anwesenden ziemlich überzeugte.

Jarrys Karriere begann ursprünglich unter dem Namen „RedThaTeller“, damals noch als Teil der Gruppe „The Kushers“ und war vor allem von exzessivem Marihuana Konsum geprägt. Nach dem „high“ folgte dann jedoch der tiefer Fall und eine Phase voller Depressionen und Paranoia. Letztlich war Jarry so verzweifelt, das er in seinem Leben keinen Sinn mehr erkennen konnte. Glücklicherweise war es jedoch genau diese Krise, die ihn, inspiriert durch ein Telefongespräch mit seiner Großmutter, zum Glauben führte und auch seiner musikalischen Laufbahn eine neue Richtung verpasste.

Angeregt wurde die neue EP durch Jarrys Lieblings-Anime, dem Shonin Jump Manga „Naruto“. Den Sound prägen schleppende Trap-Beats und der signifikante Hybrid-Flow (halb Rap, halb Gesang) des Protagonisten.

Auch auf NoiseTrade: http://noisetrade.com/jarrymanna/holy-weapon-vol-1 verfügbar.

Hier die Single „Goin‘ Down“:

https://img.youtube.com/vi/uNLKl_nIN5M/maxresdefault.jpg

Das war die Review von Jarry Manna – Holy Weapon Vol.1 (EP)

Höre dir nun "Holy Weapon Vol. 1", erschienen am 03.05.2016, auf deiner Plattform an.

Jetzt anhören und direkt als CD oder MP3 kaufen!



Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!