Leeland – Invisible

In Worship von Stefan

Künstler: Leeland
Album: Invisible
Release: 22.07.2016

Als Leeland 2015 recht überraschend beim Label von Bethel Music unterschrieben haben, kam schnell die Hoffnung auf, dass es (nach damals 4 Jahren) endlich wieder was Neues von Leeland zu hören geben würde. Man musste sich trotzdem bis jetzt gedulden, doch das Warten hat sich gelohnt!
Tiefe Texte und sanft-elektronische Beats die in Verbindung mit den Bandinstrumenten eine wirklich starke Atmosphäre entwickeln sind das Produkt der Wartezeit. Das intelligente, leidenschaftliche Songwriting gibt dem noch die stärkste Würze dazu. Als Inspiration für das Album hat Leeland, nach eigener Aussage, eine neue Offenbarung über die Einfachheit des Evangeliums gedient. Es ist schlicht die Gnade Gottes und diese beschenkt uns mit Identität, Freude und Freiheit.

Für Bethel Music ist Leeland allein vom Stil her schon eine große Bereicherung. Aber nicht nur dort, auch in jeder persönlichen Playlist/Musiksammlung dürfte Leeland etwas drin zu suchen haben, da sie wirklich ihren eigenen, ziemlich unvergleichlichen Stil gefunden haben. Ein tolles Comeback nach 5 Jahren!

Hier die Live-Band-Performance (ohne die elektronische Begleitung aus dem Album) zur Single „Lion And The Lamb“, sowie die Akustikversion des gleichen Liedes:

https://img.youtube.com/vi/gHbdy8tIWt8/maxresdefault.jpg
https://img.youtube.com/vi/xjz5bY0o88M/maxresdefault.jpg

Das war die Review von Leeland – Invisible

Höre dir nun "Invisible", erschienen am 22.07.2016, auf deiner Plattform an.

Jetzt anhören und direkt als CD oder MP3 kaufen!



Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!