Tamela Mann – One Way

In R&B/Soul/Gospel von Stefan

Künstler: Tamela Mann
Album: One Way
Release: 09.09.2016

Haben wir hier etwa das Gospelalbum des Jahres? Tamela Mann begeistert jedenfalls mit etwas, das wir in dieser Form höchstens von Kirk Franklin kannten: Gospel gemixt mit den verschiedensten Einflüssen anderer Genres.

Die beste Bezeichnung wäre wohl „Contemporary Gospel“, denn Tamela Mann macht mit ihrem Album „One Way“ Gospelmusik auch für Menschen zugänglich, die sich nicht unbedingt als Gospelfans bezeichnen würden. Jazz-Klänge, spanische Gitarre und Pop-Sounds lassen das Album so spannend werden. Als befremdlich kommen diese Stil-Mischungen trotzdem nicht vor, denn mit ihrer kraftvollen und doch gefühlvollen Stimme schafft Tamela es, jeden stilistischen Umschwung zu meistern. Für Freunde der Gospelmusik gibt es aber auch eine Menge feinster Gospel-Tracks und textlich richtet sich Tamela Mann klar und deutlich nach Jesus aus.

Tamela Mann könnte man auf Grundlage von „One Way“ in einigen Abschnitten auch als die weibliche Kirk Franklin betiteln. Doch sie bringt auch eine ganz besondere, eigene Note mit, durch die sie sich (nicht nur musikalisch) aus der Masse der großartigen Gospelsänger abheben kann.

Hier das Textvideo zu „God Provides“:

https://img.youtube.com/vi/d8BwydIR-r0/maxresdefault.jpg

Das war die Review von Tamela Mann – One Way

Höre dir nun "One Way", erschienen am 09.09.2016, auf deiner Plattform an.

Jetzt anhören und direkt als CD oder MP3 kaufen!



Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!