The Ambassador – When Sacred Meets Secular

In Highlights der Woche, Rap/HipHop von Stefan

Künstler: The Ambassador
Album: When Sacred Meets Secular
Release: 16.09.2016

Als einer der Gründungsmitglieder der legendären Christian HipHop (CHH) Group „The Cross Movement“ hat das Wort von The Ambassador großes Gewicht im CHH Business. Diese Autorität setzt er nun ein, um seine Meinung zur Diskussion über die Trennung zwischen „geistlicher“ und „weltlicher“ Musik/HipHop klarzustellen.

Auf musikalisch und rapp-technisch gewohnt hohem Niveau, erklärt der CHH Veteran, dass geistlicher HipHop sehr wohl in Kontrast zu weltlichem HipHop steht und klar abgegrenzt werden sollte. Zu unterschiedlich sind die Themen, die Motivation und der Empfänger des Ruhms in beiden Lagern, als dass man die Grenze verschwimmen lassen könnte.
Damit steht er so ziemlich in Kontrast mit der neuen Ausrichtung des aktuell einflussreichsten CHH Labels Reach Records unter der Leitung eines gewissen Lecrae. Diese versuchen bekannter Maßen, Eintritt in die weltliche Szene zu erhalten und diese dann von innen heraus mit christlichen Werten etc. zu prägen und so die Grenze zwischen weltlich und christlich verschwimmen zu lassen.

Eine hoch diskussionswürdige Debatte mit guten Argumenten auf beiden Seiten.

The Ambassador jedenfalls macht seinen Standpunkt auf 13 Tracks in vielfältiger Form klar und formt damit eine klare und gewichtige Gegenkampagne zu dem scheinbar wachsenden Trend, dass christliche Künstler ins weltliche Business wechseln.

Hier lässt The Ambassador seine Muskeln spielen; als Rapper, wie auch als Theologe.

„Sacred Or Secular“:

https://img.youtube.com/vi/9B50C-dyDyo/maxresdefault.jpg

Das war die Review von The Ambassador – When Sacred Meets Secular

Höre dir nun "When Sacred Meets Secular", erschienen am 16.09.2016, auf deiner Plattform an.

Jetzt anhören und direkt als CD oder MP3 kaufen!



Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!