Wovenwar – Honor Is Dead

In Highlights der Woche, Metal/Hardcore/Rock&Roll von Stefan

Künstler: Wovenwar
Album: Honor Is Dead
Release: 21.10.2016

Das Erbe von As I Lay Dying hat wieder zugeschlagen. WOVENWAR sind zurück, mit ihrem zweiten Album „Honor Is Dead“!

Nachdem die Kult-Band As I Lay Dying ein unrühmliches Ende gefunden hat, haben sich die restlichen Bandmitglieder wieder zusammengefunden um ein neues Projekt zu starten. Entstanden ist Wovenwar. Ihr gleichnamiges Debütalbum kam direkt gut an, auch wenn der neue Sänger Shane Blay (ehemals Oh, Sleeper) im Gegensatz zu As I Lay Dying hauptsächlich bei den Clean Vocals blieb. „Honor Is Dead“ ist da im Vergleich aber wieder deutlich härter. Shane Blay scheint großen Gefallen am Screamen gefunden zu haben, denn nun scheint es er schreit an jeder möglichen Stelle und das mit einer wirklich guten Technik! Trotzdem gibt es noch ganz viel clean Vocals, wie man es bisher von Wovenwar gewohnt war. Musikalisch geht es wiedermal sehr temporeich und heavy, aber auch sehr melodisch zur Sache. Auch die Musiker haben sich durchaus weiterentwickelt, wobei sie schon seit As I Lay Dying Zeiten zu den talentierteren und beliebteren Bands zählten.

Wovenwar haben seit ihrem Debüt eine starke Entwicklung durchgemacht, die bei den Vocals am Stärksten zu spüren ist. Doch egal was Wovenwar machen, ihre musikalische Klasse und die perfekte Stimme -egal ob Gesang oder Schrei- von Shane Bay sorgen dafür, dass jedes Resultat mit Freude empfangen wird und für große Begeisterung sorgt!

„Censorship“:

https://i.vimeocdn.com/video/590291872_640.jpg

Das war die Review von Wovenwar – Honor Is Dead

Höre dir nun "Honor Is Dead", erschienen am 21.10.2016, auf deiner Plattform an.

Jetzt anhören und direkt als CD oder MP3 kaufen!



Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!