Jered Sanders – Nobody Famous.

In Rap/HipHop von Stefan

Künstler: Jered Sanders
Album: Nobody Famous.
Release: 27.01.2017

Etwas ist anders an Jered Sanders… Zwar ist sein Name noch kein weltweit bekanntes Aushängeschild („Nobody Famous“!?), doch deutet vieles darauf hin, dass genau er in kurzer Zeit einer der einflussreichsten Vertreter des christlichen HipHop werden dürfte.
Vor allem wird er für seine originellen Beats, provokante Texte die zum nachdenken anregen und seine „echte Kunst des Rappens“ geschätzt. Seine letzte EP „Black Friday“ ist gerade mal gute drei Monate alt, da haut der Genre-Künstler bereits das nächste 1:17 stündige Projekt auf den Markt.
Aber nicht nur was die Zeit zwischen den Veröffentlichungen angeht weiß Jered Sanders immer wieder zu überraschen. Auch der Boom Bap Rap klingt irgendwie erfrischend und dass der Abschlusstrack eine Spielzeit von knappen 15 Minuten einnimmt ist ebenfalls eher ungewöhnlich.

Jered Sanders hat wirklich einiges zu bieten und bestätigt mit dieser ausgiebigen Darbietung seine Position als gehandelter „next Superstar“. Zudem finden sich eine Vielzahl an bekannten Rapperkollegen auf „Nobody Famous“ zusammen.

Aus den zahlreichen Audioclips auf YouTube, soll hier zunächst der Track „Powin Up (The Spirit Of Peer Pressure)“ feat. Shiwan als Repräsentant dienen:

https://img.youtube.com/vi/qA9wM__v23Y/maxresdefault.jpg

Das war die Review von Jered Sanders – Nobody Famous.

Höre dir nun "Nobody Famous.", erschienen am 27.01.2017, auf deiner Plattform an.

Jetzt anhören und direkt als CD oder MP3 kaufen!



Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!