Jesus Culture – Love Has A Name

In Highlights der Woche, Worship von Stefan

Künstler: Jesus Culture
Album: Love Has A Name
Release: 11.08.2017

Der nächste Output der weltbekannten Jesus Culture hört auf den Namen „Love Has A Name“ und beerbt das letztjährige Meisterwerk „Let It Echo„.
Und wieder haben sich die Kalifornier musikalisch verändert, ohne dabei ihre Identität bzw. ihre Ausrichtung zu komprimieren. Die einzige Frage ist, wie viele dieser großartigen neuen Lobpreishymnen diesmal den Einstig in die Portfolios der weltweiten Gemeinden schaffen, denn Love Has A Name ist Jesus Culture, wie es leibt und lebt und doch etwas neues. Ein Kunststück, das nur wenigen Bands auf diesem Niveau vergönnt ist.

Die Deluxe Version wart mit ganzen 16 Songs auf. 14 davon gibt es auch schon in ihrer offiziellen YouTube-Playlist, beginnend mit „Let Our Faith Become A Mountain“ gesungen von Kim Walker-Smith:

https://img.youtube.com/vi/qbRAYLl2NhU/maxresdefault.jpg

Das war die Review von Jesus Culture – Love Has A Name

Höre dir nun "Love Has A Name", erschienen am 11.08.2017, auf deiner Plattform an.

Jetzt anhören und direkt als CD oder MP3 kaufen!



Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!