No Malice – Let The Dead Bury The Dead

In Rap/HipHop von Tobe

Künstler: No Malice
Album: Let The Dead Bury The Dead
Release: 18.08.2017

Während sein Bruder Pusha T immernoch Karriere macht als einer der Top Gangster-Rapper, veröffentlicht Gene Thornton alias „No Malice“ sein zweites Album als wiedergeborener Christ.
Zusammen bildeten sie einst eines der erfolgreichesten Rap-Duos überhaupt. Bekannt als „The Clipse“ wurden sie nicht nur von Musik-Mogul Pharrell Williams entdeckt und gefördert, sondern kollaborierten über die Jahre mit den ganz großen Namen im Rap- und Pop-Geschäft wie JAY-Z oder Justin Timberlake.
Doch No Malice neue Ausrichtung könnte sich kaum drastischer von seinen alten Releases unterscheiden. Denn wenn er nun von Drogen, Geld und dem schnellen Leben rappt, dann nicht mehr um es zu verherrlichen, sondern um seinen Hörern aufzuzeigen, dass er in alldem nicht seinen Frieden gefunden hat. So ist „Let The Dead Bury The Dead“ ein weiterer Soundtrack zu No Malice inspirierenden Wandel vom selbsternannten „Cocaine Rapper“ zum entschiedenen Jesus-Nachfolger.

In seinen ersten beiden Singles beschäftigt sich No Malice mit der aktuellen politischen Lage in den USA.

Hier das Video zu „So Woke“ und „Fake News“:

https://img.youtube.com/vi/b8q9C5BrWSQ/maxresdefault.jpg
https://img.youtube.com/vi/q6DdNbcpESM/maxresdefault.jpg

Das war die Review von No Malice – Let The Dead Bury The Dead

Höre dir nun "Let The Dead Bury The Dead", erschienen am 18.08.2017, auf deiner Plattform an.

Jetzt anhören und direkt als CD oder MP3 kaufen!



Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!