Dave Barnes – Who Knew It Would Be So Hard To Be Myself

In Folk/Indie/Country, Pop/Rock, Veröffentlichungen von Grohmann Felix

Künstler: Dave Barnes
Album: Who Knew It Would Be So Hard To Be Myself
Release: 09.02.2018

Sympathische, positive Singer/Songwriter-Musik stets bereichert mit diesem Augenzwinkern, dass klarmacht: Dave Barnes kann über sich selbst schmunzeln. Und dabei hat der Mann aus South Carolina durchdachte Ideen für seine ehrlichen, lebensfrohen Songs und Platten (und deren Cover).

Nach der EP „Who Knew“ im vergangenen Dezember folgte die zweite EP „Who Knew It Would Be So Hard“ im Januar 2018. Wenig verwunderlich, dass also nun das Full-Length-Album „Who Knew It Would Be So Hard To Be Myself“ da ist. Neben den Songs der EPs präsentiert Dave Barnes einige weitere und kommt schlussendlich auf eine heitere dreiviertel Stunde über Identität, Träume, Kinderhaben und die Liebe, die alles umfasst.

Genauere Spezifizierungen des Genres sind schwer. Von Pop bis Blues, von Akustik Folk bis Soul – all dies lässt Dave Barnes als Künstler in seine Lieder einfließen und schöpft mit seiner passionierten Stimme beständig die Stärken aller Stile aus.

Leider bietet YouTube keine aktuellen Songs in Deutschland an. Checkt daher Spotify für das Album, es lohnt sich wirklich! Einen wahrhaft schönen Eindruck vermittelt aber auch ersatzweise „God Gave Me You“:

 

https://img.youtube.com/vi/5hQK6GIrpYU/maxresdefault.jpg

Das war die Review von Dave Barnes – Who Knew It Would Be So Hard To Be Myself

Höre dir nun "Who Knew It Would Be So Hard To Be Myself", erschienen am 09.02.2018, auf deiner Plattform an.

Jetzt anhören und direkt als CD oder MP3 kaufen!



Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!