John Mark McMillan – The Mercury Sessions

In Folk/Indie/Country von Stefan

Künstler: John Mark McMillan
Album: The Mercury Sessions
Release: 29.06.2018

Auf sein absolutes Highlight-Album des vergangenen Jahres „Mercury & Lightning“ setzt John Mark McMillan mit den Mercury Sessions noch einen drauf. Die Hälfte der Erfolgsalbums (= 7 Songs) re-interpretiert er hier nämlich nochmal neu, und zwar in deutlich verstärktem Akustik-Stil. So genial wie McMillan seine Botschaften in tatsächliche Gedichte verpackt, so kreativ und unerwartet sind auch die musikalischen Wandlungen innerhalb der einzelnen Lieder. Das Akustikgewand verstärkt diesen Effekt und die Wahrnehmung von McMillans unglaublichen Vorzügen als Singer/Songwriter nur noch mehr.

So muss sich Singer/Songwriting bzw. Indie anhören!

Im Anschluss gibt es übrigens zu jedem der Lieder eine Art „Behind The Song“-Ansprache bei der McMillan über seine persönliche Geschichte während des Schreib-Prozesses bzw. zu der Inspiration der Titel berichtet.

Hier die Mercury-Sessions Version zu einem der ursprünglichen Album-Highlights, „Wilderlove“ feat. Joy Williams:

https://img.youtube.com/vi/niSRBKFYsMs/maxresdefault.jpg

Das war die Review von John Mark McMillan – The Mercury Sessions

Höre dir nun "The Mercury Sessions", erschienen am 29.06.2018, auf deiner Plattform an.

Jetzt anhören und direkt als CD oder MP3 kaufen!



Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!