Swoope – Sonshine

In Highlights der Woche, Rap/HipHop von Tobe

Künstler: Swoope
Album: Sonshine
Release: 02.02.2018

Mit „Sonshine“ erscheint nun eines der am sehnlichst erwarteten Alben der letzten Zeit. 
Spätestens seit dem Release seiner Single „All The Time“ im Sommer 2017, war Swoope wieder ein populäres Thema. Bereits vorher wurde in Szene-Kreisen darüber spekuliert, welches Label sich dem CHH-Veteran, nach dessen Abschied von Collision Records annehmen würde. Auf Grund seiner Nähe zu Lecrae und dessen Umfeld, wurde Swoope lange Zeit als neues Reach-Mitglied gehandelt. Letztlich erscheint das aktuelle Album nun über Native North, dem neugegründeten Imprint von Rapper-Kollege KB und Reach Records A&R Natalie Lauren. Sein Status als einer der talentiertesten und dabei auch konstantesten Künstlern der jüngeren Historie, wird mit „Sonshine“ deutlich unterstrichen. Sowohl auf Songwriter- als auch auf Produzenten-Ebene bieten die Songs eine ausgereifte Balance aus Catchiness und Tiefe. Die Einflüsse bewegen sich zwischen Trap und Gospel und passen sich dabei dem vielfältigen Themenspektrum an. Auch stilistisch deckt Swoope die komplette Bandbreite ab und kompensiert dadurch ein vermeintliches Defizit an Features. Denn offiziell weist „Sonshine“ nur Taelor Gray als Gast aus, welcher mit einem epischen 16-Zeiler seinen grandiosen Beitrag zu einem genialen Gesamtwerk beisteuert.

Hier das Video zur Single „All The Time“:

https://img.youtube.com/vi/tYk8JNYCgWc/0.jpg

Das war die Review von Swoope – Sonshine

Höre dir nun "Sonshine", erschienen am 02.02.2018, auf deiner Plattform an.

Jetzt anhören und direkt als CD oder MP3 kaufen!



Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!