Veridia – The Beast You Feed

In Dance/EDM/Remix, Pop/Rock von Stefan

Der Kampf zwischen Gut und Böse in unserem Inneren ist wohl auch dem besten Christen bekannt. Das langersehnte Debütalbum der Rockband rund um Frontfrau Deena Jacoub widmet sich genau diesem Thema. Angelehnt an ein Sprichwort der Cherokee (Indianerstamm): „In jedem von uns herrscht ein Kampf zwischen zwei Wölfen (guter Wolf vs. böser Wolf). Der Wolf der gewinnt, ist der Wolf, den du fütterst“ (The Beast You Feed). In diesem Sinne ist die erste Hälfte der 10 Titel eher düster, erzählt Geschichten von Egoismus und Wut, während die zweite Hälfte deutlich heller und hoffnungsvoller erscheint, ohne dabei wirklich freudig zu werden.

Ein Phänomen von Veridia ist der Fakt, dass sie bereits unglaublich bekannt und beliebt ist, obwohl mit The Beast You Feed erst das erste volle Album erschienen ist! Der Ruf einer tollen Live-Band und ein paar aufsehenerregende EP’s im Laufe der letzten Jahre hat den Hype fleißig angetrieben, sodass die Neuigkeit des ersten Albums für regelrechte Jubelstürme sorgen dürfte. Ob man unbedingt damit rechnen konnte, dass die bisherigen sehr Rock-lastigen Eindrücke hier sehr stark von Pop- und EDM-Einflüssen versetzt würde, sei einmal dahingestellt. Herausgekommen ist jedenfalls eine mitreißende Form an modernen Pop/Rock-Sounds!

Hier der Erfolgs-Hit Numb zum reinhören:

https://img.youtube.com/vi/0DkhglPIDuU/maxresdefault.jpg

Veridia – The Beast You Feed

Jetzt anhören und direkt als CD oder MP3 kaufen!

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!