Kings Kaleidoscope – Zeal

In Folk/Indie/Country, Highlights der Woche, Pop/Rock, Sonstiges von Stefan

Künstler: Kings Kaleidoscope
Album: Zeal
Release: 05.04.2019

Provokant, ehrlich, kreativ und unvorhersehbar wie eh und je kommen die phänomenalen Kings Kaleidoscope mit ihrem neuen Album Zeal daher. Der Titel bedeutet auf deutsch soviel wie Eifer. Diesen empfindet das Kollektiv rund um Mastermind Chad Gardner, das dieses mal von einem vollen Orchester aus Budapest begleitet wird, in erster Linie gegen das aktuelle Post-Christliche-Zeitalter unserer Gesellschaft und wie diese sich für den Abbau aller christlichen Werte und Einflüsse einsetzt und für eine neue Entfachung des kindlichen Staunens über Gottes Liebe und Größe.

Dafür setzen Kings Kaleidoscope alles ein was sie haben. Dazu gehört eine ganze Menge, wie u.a. provokante Aussagen für Christen und Nicht-Christen gleichermaßen, kreative undurchsichtige Melodien, kreative Instrumentalisierung und zahlreiche Disharmonien. Jedes Bandmitglied ist durch und durch Künstler und der Versuch ihre Musik in stilistische Grenzen zu rahmen ist wie immer schlichtweg vergebens!

Was vor paar Wochen noch als The Rush EP erschien entpuppt sich nun als Zusammenführung dreier Songs vom neuen Album, was in einem animierten, extra-langen Musikvideo resultierte:

https://img.youtube.com/vi/5ldbggv2zaQ/maxresdefault.jpg

Das war die Review von Kings Kaleidoscope – Zeal

Höre dir nun "Zeal", erschienen am 05.04.2019, auf deiner Plattform an.

Jetzt anhören und direkt als CD oder MP3 kaufen!



Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!