Highlights der Woche


17 Apr 2018

Lupid – Am Ende Des Tages

Gut 1,5 Jahre nach der Debüt-EP, welche unter dem Namen Lupid den Neustart für drei Bandmitglieder der ehemaligen Tobias Hundt Band folgt nun, unter großer medialen Aufmerksamkeit, endlich das volle Debüt-Album. Und dieses strotzt nur so vor eleganter deutschsprachiger Dichtkunst, elektronisch untermalter Pop-Musik und natürlich der markanten Stimme von Frontman Tobias Hundt. Einen zusätzlichen besonderen Reiz strömt wohl auch der insgesamt eher melancholische Grundton, sowie die beiden tollen Features von Jasmin Shakeri und Rapper MAJOE. Mit dabei ist natürlich auch die Hit-Single der vorherigen EP „Sag Meinen Namen“, doch „Am Ende Des Tages“ hat noch viel mehr Songs mit Hit-Potenzial zu bieten!

Deutsch-Pop in dieser Qualität können wir leider (noch) nicht allzu oft anbieten. Den Titel des „Highlights der Woche“ erhält Lupid daher vollkommen zurecht, denn mit dem Titelsong „Am Ende des Tages“ und „Der Trick Ist Zu Atmen“ präsentieren wir euch hier noch zwei weitere Highlights des Albums im Video:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt bei GerthMedien kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!


17 Apr 2018

Underoath – Erase Me

Die Metalcore-Schwergewichte von Underoath waren mit ihren 5 Alben bis 2010 eine der prägendsten christlichen Metalbands überhaupt. Seit 2010 galten sie jedoch als tot, denn es war still geworden um die Rocker aus Tampa, Florida. Dann, 2015 die sensationelle Nachricht der Wiedervereinigung der Bandmitglieder und eine erste Tour begann. Nun, 8 Jahre nach dem letzten Album, zeichnet sich der Neustart also auch auf musikalischen Tonträgern aus und haut ordentlich einen raus. Aber das sollte die langjährigen Fans von Underoath nicht wundern. Was sich allerdings verändert hat ist der inhaltliche „Zwang“ ihren Glauben in jedem Lied proklamieren zu müssen. Zwar spielt der Glaube weiterhin eine Rolle, allerdings sind Underoath auch freier geworden, auch andere Themen anzusprechen. Musikalisch haben sich ebenfalls einige moderne (elektronische) Einflüsse eingemischt, die jedoch weder der Power noch der Härte schaden.

Insgesamt überwiegt wohl vor allem die Freude, dass eine totgeglaubte legendäre Band wieder mit von der Partie ist, die uns mit ihrer Erfahrung und Reife zu begeistern weiß.

Hier die beiden Videos zu den Singles „Rapture“ und „On My Teeth“:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!


12 Apr 2018

Hillsong Worship – There Is More

Die Singles kursieren bereits seit einer gefühlten Ewigkeit durch die Radios und Spotify-Playlisten und wurden z.T. schon mehrfach gecovert – JETZT IST ES ENDLICH DA! – das neue Album von Hillsong Worship!
Gibt es überhaupt jemanden, der sich für Lobpreismusik interessiert und noch nie „Who You Say I Am“ oder „So Will I (100 Billion X)“ gehört hat!? – Eine berechtigte Frage. Doch diese beiden Singles sind längst nicht alles, was das neue Hillsong-Album zu bieten hat. Alle 12 Songs sind wieder einmal optimal auf die Bedürfnisse des Gemeindelobpreises abgestimmt, inkl. theologischer Tiefe und eingängiger Melodien, die direkt das Herz berühren. Zudem gibt es noch 5 Bonus-Songs, die hauptsächlich aus akustischen Versionen einiger Highlights des Albums bestehen.

Wie sollte es auch anders kommen, ist „There Is More“ erneut ein sofortiger Klassiker der Lobpreis-Historie – ohne Anlaufzeit und ohne Zweifel!

Hier die beiden neuen erwähnten Hit-Singles „Who You Say I Am“ und „So Will I (100 Billion X)“ in der üblichen Live-Performance:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt bei GerthMedien kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!


12 Apr 2018

Hawk Nelson – Miracles

Wenn eine christliche Pop-Boygroup für Party-Lobpreis steht, dann Hawk Nelson! Mit „Miracles“ präsentieren die euphorischen Jungs aus Ontario, Kanada bereits ihr achtes Studioalbum!

Und obwohl auch wieder jede Menge Spaß, Freude und Begeisterung für Gott die Atmosphäre der Songs durchdringt, sind auch die ruhigeren Töne und nachdenklichen Zeilen präsent. Staunend bleibt jedoch die Faszination über Gottes unveränderte Macht, Wunder zu tun(„He Still Does (Miracles)) und seine Genialität, um unsere Unzulänglichkeiten in gesegnete Erfolge umzuwandeln(„Croked Lines“)!

Nach einigen gravierenden Einschnitten in der Besetzung der Band seit dem großen Erfolg des vorhergehenden Albums „Diamond“ ist Hawk Nelson nun zurück. „Miracles“ dient als Beweis, wie Gott auch diese Hürden für seinen guten Plan zu nutzen weiß. Er ist kein alter, weißhaariger Mann auf einer Wolke oder ein Gott aus uralter Vergangenheit, sondern ER tut heute und hier reale Wunder!

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!


12 Apr 2018

Vertical Worship – Bright Faith Bold Future

Vertical Worship ist vielen noch als die Vertical Church Band bekannt. Über viele Jahre hat sich die Lobpreisarbeit der Harvest Bible Chapel in Chicago mittlerweile einen großen Namen im Lobpreis-Sektor gemacht. Jedes Jahr konnte man sich zuletzt sicher sein, ein neues, hochkarätiges Lobpreisalbum dieser begnadeten Band erleben zu können, von denen bereits einige Songs auch ins Deutsche übersetzt wurden und den Weg in die Gemeinden gefunden haben. Der diesjährige Output hört auf den selbst- (oder gott-)bewussten Namen „Bright Faith Bold Future“, was auf Deutsch soviel bedeutet wie „Leuchtender Glaube Mutige Zukunft“ und dieses gottbewusstsein wird auch in jedem Lied bedingungslos deklariert.

Einige Songs wurden als eindrucksvolle Live-Performance in einem Planetarium gefilmt. Zwei davon („Real Thing“ feat. Sean Curran & „Hallelujah Amen“ feat. Jon Guerra) findest du hier:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!


12 Apr 2018

Ryan Stevenson – No Matter What

Aus der TobyMac’s „Talentschmiede“ Gotee Records kommt nun das neue Album „No Matter What“ von Ryan Stevenson, der seinem weltberühmten Kollegen in vielerlei Hinsicht erfolgreich nacheifert. Die Coolness und die groovige Verbindung zwischen HipHop und mainstream-tauglicher Popmusik reißt sofort mit, besonders weil sie mit der gleichen Lebensfreude wie TobyMacs Tracks rüberkommen.

Der hat auch tatsächlich am Album mitgearbeitet, allerdings eher im Hintergrund. Prägnanter sind da Bart Millard, Frontman von MercyMe und die große Amy Grant, die beide in einzelnen Songs gefeatured werden.

Drei Jahre nach dem „Fresh Start“ liegt Ryan Stevenson’s lyrischer Fokus auf seiner Identität als geliebtes Kind Gottes, no matter what! Mit der Begeisterung über dieses Wunder ist dieses Album entstanden. Wer ermutigende Musik hören will, die so fett ist, dass sie fast platzt, muss sich das hier anhören 😉

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!


12 Apr 2018

Steffany Gretzinger – Blackout

Unter den Bethel Music-Künstlern folgt auch Steffany Gretzinger dem Trend, keinen klassischen Gemeindelobpreis zu produzieren. Stattdessen ist ihr neuestes Werk „Blackout“ ein Album voller musikalischer Überraschungen und einer starken Message. Hauptthema ist die Sache mit der Dunkelheit und dem Licht und die darin enthaltene Feststellung, wie machtlos die Finsternis gegenüber dem Licht ist, wenn es denn leuchtet. Dieser Aspekt wird von Gretzinger geistlich nach allen Formen der Kunst aus allen möglichen Blickwinkeln beleuchtet und lyrisch ausgeschlachtet. Mit raffinierten Texten erinnert sie ihre Hörer immer wieder daran, gerade in den dunkelsten Momenten des Lebens an dem lebendigen Feuer/Licht in uns festzuhalten und es von innen heraus die Dunkelheit zum leuchten zu bringen.

Für den Titelsong, der gleichzeitig auch als abschließendes Element des Albums dient, gibt es sogar ein top Musikvideo – Blackout:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!


29 Mrz 2018

Jordan Feliz – Future

Es ist gute zwei Jahre her seit dem Jordan Feliz direkt mit seinem Debütalbum den Durchbruch schaffte. Dieser Durchbruch hatte es wirklich in sich, denn auf einen Schlag war der ehemalige Sänger einer Rockband, einer der führenden Popsänger im Lande, der auch direkt die ersten Preise einheimste.
Mit „Future“ ist nun sein zweites volles Prachtstück in den CD-Regalen zu finden. Gespickt mit feinsten Popsounds, ohne dabei Kompromisse in Botschaft oder Tiefgang zu machen, macht der neue Popstar genau da weiter, wo er mit „The River“ (2016) aufgehört hat. Dabei ist es vor allem ermutigend zu sehen, dass auch Erfolg und Bekanntheit die „Christus-Zentriertheit“ von Jordan Feliz‘ Musik nicht zu kompromittieren scheint.

Gleich zu den ersten drei Songs des Albums gibt es eine Art Lyric-Music-Video. Hier sind Witness, Count That High und Faith:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!


22 Mrz 2018

Good Weather Forecast – Superhumans

Unter gigantischem medialen Aufsehen erschien diese Woche das neue Album von GOOD WEATHER FORECAST. Die Werbungen laufen u.a. auf Pro7 und SAT.1, die Singles werden mindestens deutschlandweit in jeglichen Radios gespielt. Fast auf den Monat genau 10 Jahre nach der Bandgründung im Februar 2008 kann man wohl zweifellos behaupten, dass die bayerische Pop-/Rockband an ihrem vorläufigen Zenit angelangt ist!

Kaum eine andere christliche Band hat in Deutschland einen derartigen Durchbruch in die säkularen Medien erreicht.
Für das neue Album hat sich das Shootingstar-Quintett wohl von dem aktuellen Kino-Trend des stetig wachsenden Superhelden-Franchises inspirieren lassen. Wohl auch auf Grund ihres Glaubens besticht das Album mit einer sehr zuversichtlichen Sicht auf das Leben und unsere Welt, behandelt ansonsten jedoch eher alltägliche Aspekte des Lebens bzw. allgemeine Ermutigungen, seine Möglichkeiten zu ergreifen um die Welt um sich herum zum Positiven zu verändern.

Musikalisch trifft der kreativ-gestaltete Mix aus Pop-,Rock-, Dance- und Elektro-Elementen natürlich absolut den Nerv der Zeit und mit Pro7, Sony Music Entertainment und Starwatch Entertainment im Rücken ist die Produktion selbstverständlich aller erster Güte!

Es gibt bereits auch eine ganze Reihe an Musikvideos. Exemplarisch gibt es hier das Video zur titelgebenden Hit-Single „Superhumans“:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!


22 Mrz 2018

TROSSTHEGIANT – Misanthropics

Der 20-jährige Rapper Tanner Ross alias TROSSTHEGIANT stammt aus Oceanside, Kalifornien und das alleine sollte bei Kennern schon ein reges Interesse hervorrufen. Denn der Ort an der sonnigen Westküste der USA hat mit John Givez und Beleaf Melanin bereits zwei gefeierte Künstler hervorgebracht. Wahrscheinlich inspiriert vom freundlichen Klima seiner Heimat, ist TROSSTHEGIANTs Debütalbum voller „feel good“-vibes. Schon alleine die erste Single „RealGood“ mit der wundervollen Sarah Juers macht riesige Vorfreude auf den nächsten Sommerurlaub. Weitere Untertützung bekommt der selbsternannte „Trash Rapper“ von seinem Buddy Aklesso, der zusammen mit TROSS dem Sänger Charlie Powers eine Art Crew bildet und letztes Jahr selbst ein sehr cooles Projekt („Dear God“) an den Start gebracht hat. Ex-Dream Junkie Beleaf, Antoine Bradford (der ebenfalls in Oceanside lebt) und Foggieraw machen die illustre Gästeliste komplett. Inhaltlich befasst sich TROSS mit Themen, mit denen sich wohl viele junge Erwachsene identifizieren können, dabei bleibt er im Bezug auf seinen Glauben eher subtil, aber stets optimistisch. Herausstechend sind neben den super-organischen Beats, die old-schooligen Flow-Varianten mit denen der Youngster scheinbar mühelos eine grandiose Technik unter Beweis stellt.

Auch ohne großen Hype, ist „Misanthropics“ definitiv zu den Highlight-Releases in diesem Jahr zu zählen.

Hier das Video zur Single „RealGood“:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!


15 Mrz 2018

Flame – God Knows

Nach 9 Alben und fast 14 erfolgreichen Jahren im Geschäft, kann man FLAME wohl zu Recht einen „Legenden-Status“ zusprechen. Gleichzeitig stellt sich bei jedem weiteren Release die Frage, wie sich der mittlerweile 36-jährige Marcus Tyrone Gray die Inspiration bewahrt, um immer wieder neue und vor allem immer noch relevante Projekte auf den Markt zu bringen. Zu gute kommt ihm dabei definitiv seine hohe Anpassungsfähigkeit, mit der er die jeweils angesagten Sounds akkurat bedienen kann. Auf „God Knows“ sind es wie bisher, besonders Trap-Produktionen, durch die FLAME den Mainstream-verwöhnten Ohren schmeicheln möchte. Inhaltlich war man von dem ehemaligen The Cross Movement- Protegé zuletzt, sehr anspruchsvolle Themen gewohnt. Dabei gelang es ihm aber, wie kaum jemand anderes, diese in eingängige Songs zu verpacken. Das neue Album präsentiert, einen überaus persönlichen FLAME, wie man ihn vielleicht bisher noch nie gehört hat.
Besonders interessant wird es, wenn der Veteran pikante Details aus seinen Erfahrungen mit der Musikindustrie preisgibt. Neben den „Big Names“ BizzleKB und V.Rose featured das Album auch einige hochbegabte Newcomer, wie z.b. die Rapperin Sicily Styles. Nicht nur dadurch beweist FLAME, dass er auch weiterhin ein Rapper aller Generation ist.

Hier das Video zum Song „Swimming With Sharks“:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!


01 Mrz 2018

Michael W. Smith – Surrounded

Nanu, klingelt da etwa was? Genau! Den aufmerksamsten DoubleMBC-Followern dürfte aufgefallen sein, dass wir eben erst letzte Woche von einem grandiosen Michael W. Smith-Album berichtet haben. Während „Smitty“ letzte Woche noch mit groovigen Popsongs brillierte, finden wir diese Woche wieder die klassische Version des Lobpreisveteranen vor.
Mit zahlreichen Covern (u.a. von John Mark McMillanJesus Culture und Elevation Worship) und einer Hand voll M.W. Smith-Originalen steht diesmal nicht die ursprüngliche Herkunft der Songs im Vordergrund, sondern die Wirkung und Passgenauigkeit um im Endeffekt eine einzigartige Lobpreis-Darbietung zu kreieren, die in sich unglaublich stark und geschlossen ist.

Zusammengefasst: ein typischer Michael W. Smith in Höchstform!

Zum Anschauen und genießen gibt es diesmal den Titelsong „Surrounded (Fight My Battles)“ und „Build My Life“ (urspr. von Housefires):

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt bei GerthMedien kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!



Page 1 of 2012345...1020...Last »