Worship


17 Apr 2018

Patrick Mayberry – Joy EP

Der Chicagoer Lobpreisleiter Patrick Mayberry ist mit 5 neuen Songs wieder zurück auf der großen Bühne. Die kurze EP verbreitet ordentlich Freude, innerlich wie auch äußerlich, und heißt damit zurecht „Joy“!

Hier eine akustische Performance des Openers „The Joy Of The Lord“:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!


12 Apr 2018

Hillsong Worship – There Is More

Die Singles kursieren bereits seit einer gefühlten Ewigkeit durch die Radios und Spotify-Playlisten und wurden z.T. schon mehrfach gecovert – JETZT IST ES ENDLICH DA! – das neue Album von Hillsong Worship!
Gibt es überhaupt jemanden, der sich für Lobpreismusik interessiert und noch nie „Who You Say I Am“ oder „So Will I (100 Billion X)“ gehört hat!? – Eine berechtigte Frage. Doch diese beiden Singles sind längst nicht alles, was das neue Hillsong-Album zu bieten hat. Alle 12 Songs sind wieder einmal optimal auf die Bedürfnisse des Gemeindelobpreises abgestimmt, inkl. theologischer Tiefe und eingängiger Melodien, die direkt das Herz berühren. Zudem gibt es noch 5 Bonus-Songs, die hauptsächlich aus akustischen Versionen einiger Highlights des Albums bestehen.

Wie sollte es auch anders kommen, ist „There Is More“ erneut ein sofortiger Klassiker der Lobpreis-Historie – ohne Anlaufzeit und ohne Zweifel!

Hier die beiden neuen erwähnten Hit-Singles „Who You Say I Am“ und „So Will I (100 Billion X)“ in der üblichen Live-Performance:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt bei GerthMedien kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!


12 Apr 2018

Vertical Worship – Bright Faith Bold Future

Vertical Worship ist vielen noch als die Vertical Church Band bekannt. Über viele Jahre hat sich die Lobpreisarbeit der Harvest Bible Chapel in Chicago mittlerweile einen großen Namen im Lobpreis-Sektor gemacht. Jedes Jahr konnte man sich zuletzt sicher sein, ein neues, hochkarätiges Lobpreisalbum dieser begnadeten Band erleben zu können, von denen bereits einige Songs auch ins Deutsche übersetzt wurden und den Weg in die Gemeinden gefunden haben. Der diesjährige Output hört auf den selbst- (oder gott-)bewussten Namen „Bright Faith Bold Future“, was auf Deutsch soviel bedeutet wie „Leuchtender Glaube Mutige Zukunft“ und dieses gottbewusstsein wird auch in jedem Lied bedingungslos deklariert.

Einige Songs wurden als eindrucksvolle Live-Performance in einem Planetarium gefilmt. Zwei davon („Real Thing“ feat. Sean Curran & „Hallelujah Amen“ feat. Jon Guerra) findest du hier:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!


12 Apr 2018

Kim Walker-Smith – On My Side, Live

Publikum allein mit der Stimme in einen Bann zu ziehen und dann das Spotlight auf Gott zu richten, anstatt selbst im Scheinwerferlicht zu stehen – das tut Kim Walker-Smith! Ein Jahr nach der Veröffentlichung lässt die Jesus Culture und Bethel Music Künstlerin das Live-Album zu „On My Side“ folgen und die tiefe Liebe und Ehrfurcht für Jesus spricht aus jeder Facette ihres Gesangs!

Die Live-Performance hebt das von Gott gegebene Talent nochmal auf eine höhere Stufe! Lobpreis ála Kim Walker Smith, praise the LORD!

Das komplette Album gibts wieder auf dem offiziellen Jesus Culture Channel als Audio- und Lyricvideos. Hier die Live-Aufnahme von „I Know“:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!


12 Apr 2018

Steffany Gretzinger – Blackout

Unter den Bethel Music-Künstlern folgt auch Steffany Gretzinger dem Trend, keinen klassischen Gemeindelobpreis zu produzieren. Stattdessen ist ihr neuestes Werk „Blackout“ ein Album voller musikalischer Überraschungen und einer starken Message. Hauptthema ist die Sache mit der Dunkelheit und dem Licht und die darin enthaltene Feststellung, wie machtlos die Finsternis gegenüber dem Licht ist, wenn es denn leuchtet. Dieser Aspekt wird von Gretzinger geistlich nach allen Formen der Kunst aus allen möglichen Blickwinkeln beleuchtet und lyrisch ausgeschlachtet. Mit raffinierten Texten erinnert sie ihre Hörer immer wieder daran, gerade in den dunkelsten Momenten des Lebens an dem lebendigen Feuer/Licht in uns festzuhalten und es von innen heraus die Dunkelheit zum leuchten zu bringen.

Für den Titelsong, der gleichzeitig auch als abschließendes Element des Albums dient, gibt es sogar ein top Musikvideo – Blackout:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!


11 Apr 2018

Narrow Skies – Seasons

Nach einigen EP’s feiert das schwedische Ehepaar-Duo nun das Debütalbum ihres Projekts namens Narrow Skies. „Seasons“ war zuletzt auch der Name ihrer aktuellen EP-Serie. Nun hält der Name auch für das volle Album, mit ganzen 13 Liedern, her. Der signifikante atmosphärisch-minimalistische Sound und der fast mystisch anmutende Gesang bleiben auch hier natürlich erhalten.

Den Abschlusssong des Albums gibt es auch als Textvideo – „Hands Of Time“:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!


11 Apr 2018

Planetshakers – Heaven On Earth, Part One EP

Planetshakers, wie sie uns seit jeher begeistert haben – selbst auf einer EP von gerade einmal 4 Songs packen die Australier genügend Freude und Power, die anderen Bands für ein volles Album reichen würde. Alle Songs sind Live-Aufnahmen von Konzerten innerhalb des asiatischen Kontinents.

Einen mitreißenden Eindruck vermittelt dieses Video zu „The Greatest“:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!


11 Apr 2018

Maranatha! Music – Heart Of Worship: Amazing Grace

Das eher konservativ/traditionell gebliebene Lobpreis-Label Maranatha! Music führt seine „Heart Of Worship“ Album-Serie mit dem nächsten Teil fort. „Amazing Grace“ heißt das gute Stück und beinhaltet 12 Klassiker der jüngeren Lobpreisgeschichte.

Hier der Hillsong-Cover „What A Beautiful Name“ in einer sehr minimalistischen Akustikversion:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!


04 Apr 2018

Elim Sound – One

Knapp drei Jahre nach dem Album „100“ zum 100-jährigen Bestehen der Elim Bewegung in Großbritannien lässt das Lobpreis-Ensemble nun mit „One“ ihre neue Platte folgen, die auf der Einheit der Christen und der Dreieinigkeit Gottes aufbaut.

Das Ergebnis ist erneut fantastisch, wenn sich etliche hochbegabte und von Gottes Geist inspirierte Worship-Leader zusammen tun – beinahe jedes Lied ist von einer anderen Person gesungen! Dazu gehören auch wieder die zum Elim Sound-„Stammpersonal“ Helen Yousaf sowie Ian Yates, der das neue Werk mit produziert hat.

Starke 15 Songs lang ist „One“ und begeistert in seiner Schlichtheit der Anbetung. Der professionelle Elim Sound verzichtet auf große Schnörkel und behält so die Konzentration ganz auf dem Lob Gottes. Die Lieder geben die Möglichkeit, in Jesu Gegenwart zu kommen und zu verweilen. Die Klänge verströmen eine unheimlich befriedende Wirkung beim Hören und bieten somit einen unerwarteten Mehrwert!

Das Highlight ist ganz klar der Titelsong „One“:

 

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!


03 Apr 2018

Pat Barrett – Pat Barrett EP

Pat Barrett ist der Leadsänger der bekannten Lobpreisband Housefires. Mit seinen ersten 4 Songs im Rahmen einer Solo-EP sorgt er nun insbesondere für Furore. Vor allem der Gastauftritt von Bethel Music Künstlerin Steffany Gretzinger und Amanda Cook während des Abschlusssongs sorgt für ein echtes Aha-Erlebnis.

Den Opener „The Way (New Horizon)“ gibt es hier als Akustik-Performance:

 

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!


29 Mrz 2018

Harvest – Preachers

Harvest ist in erster Linie Harvest (Grace) Bashta, Schwester des Lobpreisers Daniel Bashta und steht diesem in Nichts nach, was die musikalische Verwirklichung angeht. Mit ihrer hauchzarten Stimme und einer kreativen sowie eher akustisch gehaltenen musikalischen Begleitung wirkt das Album bisweilen zerbrechlich, lieblich, aber dennoch auch bestimmt, mit einer besonderen Dynamik. Man spürt einfach das es sich hierbei um den individuellen Lobpreis, direkt aus dem Herzen der Atlanta-stämmigen Sängerin handelt.
Der bekannte Bruder wirkte diesmal als Produzent mit und ist daher mitverantwortlich für die besondere Atmosphäre dieses Klangerlebnisses.

Hier eine Studioperformance zum Song „Anchor“ unter Beihilfe einiger Musiker von The Brilliance:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!


28 Mrz 2018

Nashville Life Music – Shine On Us, Pt. 1

Bei Nashville Life Music handelt es sich um ein sehr spannendes Kollektiv aus Lobpreisern, Gospelsängern und unterschiedlichen Musikern mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Das Hörerlebnis, welches sich dadurch ergibt ist einzigartig, da sich das Kollektiv kaum um musikalische Grenzen von Lobpreis oder Gospelmusik zu kümmern scheint. Jedes Lied ist einzigartig, mitreißend und Freude-übersprudelnd.

Zahlreiche Videoaufnahmen machen eine Auswahl schwer. Daher gibt es zunächst „Looking Up“ mit CeCe Winans und „My God“ feat. Mr. Talkbox:

Jetzt bei Amazon kaufen!
Jetzt bei iTunes kaufen!
Jetzt auf Spotify anhören!
Jetzt auf Deezer anhören!



Page 1 of 4212345...102030...Last »