Shopé – XXY

In Highlights der Woche, R&B/Soul/Gospel, Rap/HipHop von Tobe

Nach Shopés letztem großen Release, der „Know It’s Real: Truth Be Told EP“ von 2015, hat sich so einiges getan im Leben des kanadischen Künstlers. U.a. war er 2016 und 2017 auf zwei sehr erfolgreichen Tourneen in Europa ( z.T. organisiert von Double MBC – Music Made By Christians??). Anfang 2018 …

View Post

Yaahn Hunter Jr. – The Process

In R&B/Soul/Gospel von Stefan

„The Process“ heißt das zweite Album des innovativen Gospelsängers Yaahn Hunter Jr. Neben der meist ungewöhnlich „anderen“ musikalischen und gesanglichen Umsetzung des Gospel-Genres, ist auch der Umfang des Albums überraschend: 19 Lieder, mit einer jeweiligen Spieldauer von unter 1 Minute bis zu knappen 8 Minuten sorgen für eine Spielzeit von …

View Post

Jabari Johnson – Day Of Redemption

In R&B/Soul/Gospel, Veröffentlichungen von Grohmann Felix

Jabari Johnson ist ein äußerst vielversprechender junger Gospel-Künstler, der die Szene schon jetzt erfrischt und bereichert. Energiegeladen, charismatisch und darauf fokussiert, Gott die Ehre zu geben präsentiert er sein neues Werk „Day Of Redemption“ – ein unterhaltsames, abwechslungsreiches 8-Song-Album. Es spannt den Bogen spannt zwischen den gospeltypischen sich häufig wiederholenden …

View Post

Chris Cobbins – The Beauty In The Beast

In R&B/Soul/Gospel von Tobe

2010 wurde Sänger Chris Cobbins für seine Zusammenarbeit mit Lecrae an dessen legendären „Rehab“ Album für einen GRAMMY nominiert. Und das, obwohl Chris selber bis dato noch gar kein eigenes Release auf dem Markt hatte. Sein Debüt „The Medicine“ erschien erst ein Jahr später 2011, und war der Startschuss für eine einzigartige …

View Post

Kelontae Gavin – The Higher Experience

In R&B/Soul/Gospel von Stefan

Der aufkommende Gospel-Star Kelontae Gavin sorgte für weltweites Aufsehen, als er den Gospelklassiker „I Won’t Complain“ in der Cafeteria seiner High School performte und ein Video davon auf YouTube hochlud. Nun, zwei Jahre später ist das Debütalbum bereit zur Veröffentlichung und viele Augen (und OHREN) sind gespannt auf das, was der mittlerweile …

View Post

Maranda Curtis – Open Heaven

In R&B/Soul/Gospel von Stefan

Mit „Open Heaven“ erscheint ein lobpreis-haftes Gospelalbum, welches den Beinamen „Das Maranda Erlebnis“ trägt (The Maranda Experience). Dieses umfasst 7 Songs von denen die meisten auf 2-3 einzelne Tracks aufgeteilt sind (Reprise, Prologue etc.), sodass das Album auf ganze 14 Titel erstreckt. Den Titelsong „Open Heaven“, der sich über drei …

View Post

Sean C. Johnson – Days Like This

In R&B/Soul/Gospel von Tobe

Sean C. Johnson hat eine der prägnantesten Soul-Stimmen im christlichen Sektor. 2005 begann der ehemalige US-Army Soldat damit Musik zu machen. Seitdem hat er 5 Alben und 2 EPs veröffentlicht. Zudem ist er ein sehr beliebter Feature-Gast in der CHH-Szene. KJ-52 , Datin oder Dru Bexgehören zu den prominenteren Rappern, die auf ihren Songs bereits …

View Post

Lael – Gravity

In Dance/EDM/Remix, Pop/Rock, R&B/Soul/Gospel, Veröffentlichungen von Grohmann Felix

Sänger und Produzent Lael, der gebürtig auf den grandiosen Namen Jeff Schneeweis hört, zeigt mit „Gravity“, wie unterschiedlichste Musikstile ineinander verstrickt am Ende mainstream-taugliche Radiomusik ergeben. Die EP(oder Mini-Album mit 8 Songs?) bietet einen guten Einblick in Laels speziellen Mix aus frechem Pop mit Trap Beats, Soul-Passagen und einer elektronischen …

View Post

The Brooklyn Tabernacle Choir – I Am Reminded

In R&B/Soul/Gospel von Stefan

Der gewaltige The Brooklyn Tabernacle Choir meldet sich mit dem gewaltigen Album „I Am Reminded“ das erste Mal seit Anfang 2015 zurück. Das Comeback hat es wirklich in sich! Hier eine kraftvolle Live-Performance zum „Psalm 23“ (leider nicht in bester Soundqualität):

View Post

Brittani Scott – Fight For Us EP

In R&B/Soul/Gospel von Stefan

Diese vier Songs von Brittani Scott liefern energiegeladene Gospelmusik, die teilweise mit Dramatik und Pop-Einflüssen für so manchen Überraschungseffekt sorgt. Ein Beispiel aus der EP sucht man momentan vergebens. Brittani Scott macht sich auf YouTube allerdings auch einen Namen als Cover-Artistin, u.a. mit dem Hillsong Cover zu „What A Beautiful …

View Post